Schlagwort-Archiv: Geist und Körper

Heilende Frequenzen: Die machtvolle Wirkung von Musik auf Geist, Psyche und Körper

Gänzlich gegensätzliche Theorien über die Beschaffenheit des Universums sind sich in einem besonderen Aspekt einig: alles in der Natur hat eine Schwingungskomponente. Meister und Visionäre – von den Mystikern aus dem alten Ägypten, Indien und dem Orient, über Edgar Cayce und Stephen Hawking bis hin zu Deepak Chopra – halten an dem Grundsatz fest, dass auf der fundamentalsten Ebene sowohl „unbelebte“ als auch belebte Materie aus Partikeln und Wellen besteht.

Wirkung von Klangwellen auf Energiefelder

Kreative Heiler haben herausgefunden, dass Klangwellen subtile Energiefelder regulieren und damit vielfältigen Nutzen für die Gesundheit haben können. Auch wenn die Wissenschaft bis dato nicht erklären kann, warum Klang in der Lage ist tiefgreifende Veränderungen in unserem Bewusstsein und Körper zu bewirken, können wir nichtsdestotrotz schon heute von seiner enormen Heilkraft profitieren.

Weiterlesen

Werbeanzeigen

Abnehmen leicht gemacht

Falls Sie sich entschlossen haben abzunehmen oder sich bereits mitten drin befinden, aber momentan das Gefühl haben festzustecken, dann sind Sie hier genau richtig! Sie werden nicht nur erfahren, wie Sie mit Leichtigkeit und Spaß abnehmen können, sondern auch, warum sich manchmal während des Abnehmprozesses Phasen einstellen, wo rein gar nichts weitergeht, obwohl Sie sich sehr bemühen. Außerdem werden wir uns die Grundlage all dessen, was Sie erleben und erfahren – Ihre Gedanken, Überzeugungen und Emotionen – genauer ansehen und Sie werden Techniken erlernen, wie Sie diese dahingehend beeinflussen können, dass Sie ihr Abnehmziel mühelos erreichen.

Anders als bei Abnehmansätzen, die ein bestimmtes Handeln in den Vordergrund stellen, legt diese Herangehensweise den Schwerpunkt auf die mentalen Vorgänge: denn genau das, was Sie jetzt denken, empfinden, glauben und erwarten, beeinflusst Ihre künftigen Handlungen sowie die Weise, wie ihr Körper funktioniert.

Weiterlesen

Jin Shin Jyutsu: Die Kunst des japanischen Heilströmens (Teil 2)

Dies ist die Fortsetzung zum gleichnamigen Beitrag, Teil 1.

„Energieschlösser“: Definition, Funktion und Lage

Jiro Murai entdeckte 26 Energieschlösser, die paarweise angelegt sind und jeweils auf der Vorder- und Rückseite des Körpers verlaufen. Sie entspringen auf den Betreuerströmen, von denen wir schon im vorangegangenen Teil gehört haben. Im Grunde handelt es sich dabei um energetische Zentren, die circa sieben Zentimeter Durchmesser haben. Jeder dieser Energieschlösser ist mit bestimmten Organen, Körperteilen sowie psychischen Aspekten verknüpft.

Durch Berührung dieser Punkte wird dem Körper der Impuls gegeben, die Lebensenergie zu erneuern und zu harmonisieren, was auf physischer Ebene eine verjüngende Wirkung hat. Ist jedoch der Durchfluss an diesen Stellen aus irgendwelchen Gründen blockiert, zeigt sich das in Form von Verhärtungen und Verspannung im umgebenden Gewebe.

Weiterlesen

Placebos, Schein-OPs und Co.: Was sie über das wahre Potential von Geist und Körper aussagen (Teil 2)

Dies ist die Fortsetzung zum gleichnamigen Beitrag, Teil 1.

Der weiße Kittel und der Pawlowsche Hund

Der Wirkung des Placebo-Effekts liegen zwei Mechanismen zugrunde: Erwartung und Konditionierung.

Vereinfacht gesagt, entsteht Erwartung aus individuellen Überzeugungen und Bildern bzw. Symbolen und Archetypen, welchen die jeweilige Person bestimmte Bedeutung beimisst (Tischer 2017). So weckt z.B. der weiße Kittel bereits eine gewisse Erwartungshaltung im Beobachter. Wenn dann noch die Klinik renommiert und der Arzt, der diesen Kittel trägt, für seine hervorragenden Leistungen weit und breit bekannt ist, lässt das die Erwartung nochmals in die Höhe schnellen. Und ist es nicht interessant, dass der Zahnschmerz oft merkbar nachlässt oder gar verschwindet, sobald man vor der Tür des Zahnarztes steht und weiß, dass einem gleich geholfen wird?

Weiterlesen

Placebos, Schein-OPs und Co.: Was sie über das wahre Potential von Geist und Körper aussagen (Teil 1)

Placebo, das aus dem Lateinischen übersetzt „ich werde gefallen“ bedeutet, und der Placebo-Effekt sind heute allgemein gängige Begriffe. Schon zu Hippokrates Zeiten bekannt und eingesetzt, werden sie zumeist dem Kontext der Scheinmedikation zugeordnet. Doch Placebo beschränkt sich nicht nur auf die Einnahme wirkstoffloser bunter Pillen oder auf das Eincremen mit wundersamen Salben – es erstreckt sich auf Medizinbereiche, die von Scheinakupunkturen bis hin zu vorgetäuschten chirurgischen Eingriffen reichen (Maly-Samiralow 2014; Siegmund-Schultze 2008; Taylor 2017; Tischer 2010). Der Grund, warum es eine derartige Faszination auf Mediziner, Wissenschaftler und Interessierte ausübt, ist, dass es die gleiche Wirkung hat wie seine echten Pendants, und zum Teil sogar noch effektiver ist! (Maly-Samiralow 2014; Taylor 2017).

Weiterlesen

Das allmächtige Bewusstsein und der unfeste Körper

„Alle Materie entspringt und existiert nur durch eine Kraft. Hinter dieser Kraft steht ein bewusster, intelligenter Geist. Dieser Geist ist die Matrix aller Materie.“ – Max Planck

Stellen Sie sich einen Moment lang vor, wie es wäre, wenn Sie selbst zwischen Gesundheit und Krankheit wählen könnten.  Wenn Sie das nötige Werkzeug dazu besäßen, welche Wirkung hätte das auf Ihr Leben? Wie würden Sie reagieren, wenn Sie erführen, dass dies wirklich möglich ist und Sie dieses Werkzeug bereits besitzen, aber möglicherweise noch nicht bewusst davon Gebrauch gemacht haben?

Weiterlesen