Kategorie-Archiv: Schulmedizin

Heilende Frequenzen: Die machtvolle Wirkung von Musik auf Geist, Psyche und Körper

Gänzlich gegensätzliche Theorien über die Beschaffenheit des Universums sind sich in einem besonderen Aspekt einig: alles in der Natur hat eine Schwingungskomponente. Meister und Visionäre – von den Mystikern aus dem alten Ägypten, Indien und dem Orient, über Edgar Cayce und Stephen Hawking bis hin zu Deepak Chopra – halten an dem Grundsatz fest, dass auf der fundamentalsten Ebene sowohl „unbelebte“ als auch belebte Materie aus Partikeln und Wellen besteht.

Wirkung von Klangwellen auf Energiefelder

Kreative Heiler haben herausgefunden, dass Klangwellen subtile Energiefelder regulieren und damit vielfältigen Nutzen für die Gesundheit haben können. Auch wenn die Wissenschaft bis dato nicht erklären kann, warum Klang in der Lage ist tiefgreifende Veränderungen in unserem Bewusstsein und Körper zu bewirken, können wir nichtsdestotrotz schon heute von seiner enormen Heilkraft profitieren.

Weiterlesen

Advertisements

Heute schon gelacht?

Lachen ist eine körperliche Übung von großem Wert für die Gesundheit. ~ Aristoteles

L a c h e n. Lassen Sie dieses Wort einmal auf sich wirken. Vielleicht steigen in Ihnen Bilder von Babys auf, die herzhaft kreischen und lachen, weil Papa Grimassen schneidet oder der Hund sich wild im Kreis dreht und seinem Schwanz nachjagt. Womöglich fällt Ihnen auch die eine oder andere Situation aus der Schule ein, wo Sie etwas sosehr amüsierte, dass Sie einfach losprusten mussten und durch rein gar nichts aufzuhalten waren. Und wie oft hatten sie schon einen hochroten Kopf und konnten kaum Atem holen, während Sie auf dem Sofa herumrollten und ihren Bauch hielten, weil Ihr Lieblingskomiker wieder einmal mit seiner Pointe voll ins Schwarze getroffen hatte?

Weiterlesen

Placebos, Schein-OPs und Co.: Was sie über das wahre Potential von Geist und Körper aussagen (Teil 2)

Dies ist die Fortsetzung zum gleichnamigen Beitrag, Teil 1.

Der weiße Kittel und der Pawlowsche Hund

Der Wirkung des Placebo-Effekts liegen zwei Mechanismen zugrunde: Erwartung und Konditionierung.

Vereinfacht gesagt, entsteht Erwartung aus individuellen Überzeugungen und Bildern bzw. Symbolen und Archetypen, welchen die jeweilige Person bestimmte Bedeutung beimisst (Tischer 2017). So weckt z.B. der weiße Kittel bereits eine gewisse Erwartungshaltung im Beobachter. Wenn dann noch die Klinik renommiert und der Arzt, der diesen Kittel trägt, für seine hervorragenden Leistungen weit und breit bekannt ist, lässt das die Erwartung nochmals in die Höhe schnellen. Und ist es nicht interessant, dass der Zahnschmerz oft merkbar nachlässt oder gar verschwindet, sobald man vor der Tür des Zahnarztes steht und weiß, dass einem gleich geholfen wird?

Weiterlesen

Placebos, Schein-OPs und Co.: Was sie über das wahre Potential von Geist und Körper aussagen (Teil 1)

Placebo, das aus dem Lateinischen übersetzt „ich werde gefallen“ bedeutet, und der Placebo-Effekt sind heute allgemein gängige Begriffe. Schon zu Hippokrates Zeiten bekannt und eingesetzt, werden sie zumeist dem Kontext der Scheinmedikation zugeordnet. Doch Placebo beschränkt sich nicht nur auf die Einnahme wirkstoffloser bunter Pillen oder auf das Eincremen mit wundersamen Salben – es erstreckt sich auf Medizinbereiche, die von Scheinakupunkturen bis hin zu vorgetäuschten chirurgischen Eingriffen reichen (Maly-Samiralow 2014; Siegmund-Schultze 2008; Taylor 2017; Tischer 2010). Der Grund, warum es eine derartige Faszination auf Mediziner, Wissenschaftler und Interessierte ausübt, ist, dass es die gleiche Wirkung hat wie seine echten Pendants, und zum Teil sogar noch effektiver ist! (Maly-Samiralow 2014; Taylor 2017).

Weiterlesen

Widerstandslos gesund werden und bleiben

Krankheit ist das Ergebnis des menschlichen Dagegenstemmens oder des Versuchs etwas auszuschließen. Genau dieses Verhalten hält euch in einer Schwingung fest, die Lebenskraft nicht durchfließen lässt. ~ Abraham Hicks

Dies ist ein Ausschnitt aus einem Abraham-Hicks-Workshop (o.J., o.O.). Wer sich genau darüber informieren möchte, wer oder was Abraham ist, der hier auf individuelle Fragen aller Art antwortet, findet genauere Erläuterungen auf der gleichnamigen Homepage. Das folgende Gespräch zwischen dem fragenden Hotseater („F“) und Abraham („A“) ist eine sinn- und sprachgemäße Übersetzung aus dem Englischen.

F: Meine Frage hat mit dem physischen Einfluss auf die physische Gesundheit zu tun. Die allopathische und alternative Medizin schreiben uns vor, was wir tun und lassen sollten, um unsere Gesundheit zu erhalten oder Krankheit abzuwehren.

Weiterlesen

Die Kunst der Meditation: Klaren Fokus durch Defokussierung meistern

Der Begriff „Meditation“ weckt bei jedem unterschiedliche Vorstellungen und Erwartungen. Für den einen ist sie im orange gekleideten buddhistischen Mönch versinnbildlicht, der schweigend im Lotussitz sitzt und mit seinem Zeigefinger und Daumen das berühmte Dhyana Mudra formt. Manch anderer denkt dabei an den gutturalen Om-Gesang, dessen Monotonie und Bordunhaftigkeit den Verstand in Slow Motion versetzt. Wieder ein anderer erinnert sich an das Gefühl einer angenehmen Ruhe, die sich im ganzen Körper ausbreitet, wenn der Alltag im Moment keine Rolle mehr spielt.

Weiterlesen

Leichter und schneller genesen ohne Diagnose

Menschen sterben nicht an Krankheiten. Menschen sterben an der Angst vor Krankheiten. ~ Abraham Hicks

Dies ist ein Ausschnitt aus einem Abraham-Hicks-Workshop (2017, o.O.). Wer sich genau darüber informieren möchte, wer oder was Abraham ist, der hier auf individuelle Fragen aller Art antwortet, findet genauere Erläuterungen auf der gleichnamigen Homepage. Das folgende Gespräch zwischen dem fragenden Hotseater („F“) und Abraham („A“) ist eine sinn- und sprachgemäße Übersetzung aus dem Englischen.

F: Bei mir wurde vor eineinhalb Jahren eine Krankheit diagnostiziert. Ich habe nicht wirklich physische Symptome, außer einen schwachen Schmerz ab und zu, den ich vor der Diagnose nie hatte. Die Ärzte gingen sehr ernst und düster an die Sache heran, und ich fühlte mich schlecht, wenn ich hinging. Also hörte ich damit auf. Das war für mich sehr belebend.

Weiterlesen

« Ältere Einträge